Photo von Johanna von Luckwald

Vita

Dr. phil. Johanna von Luckwald
*14. März 1972 in Stuttgart

  Berufliche Tätigkeit
Seit
10/2000
Freiberufliche Trainerin/Coach im Bereich Weiterbildung/Personalwesen
Siehe Rubrik "Training&Coaching"
 
05/2014-01/2015 Referentin Didaktik-Coaching und Training für Lehrende
BMBF-Projekt Offene Hochschule Oberbayern,
Hochschule für angewandte Wissenschaften, München
  • Planung und Durchführung von Coachings für hauptamtliche ProfessorInnen in berufsbegleitenden Studiengängen
  • Entwicklung eines Prozessmodells für Didaktik-Coachings für Lehrende
  • Aktives Mitglied in der Arbeitsgruppe Didaktik und "Round-Table der Didaktik"
09/2003-04/2011 Projektleiterin des Career Service Studierende & Arbeitswelt (CS S&A)
Dekanat der Humanwissenschaftlichen Fakultät, Universität zu Köln
  • Gesamtverantwortung, inhaltliche Gestaltung und Projektleitung der zwei-semestrigen Berufsqualifizierung S&A
  • Forschung: Quanitative und qualitative Evaluationen, wissenschaftliche Textproduktion
  • Lehrveranstaltungen mit vielfältigen Inhalten zum Themenfeld „Förderung beruflicher Handlungskompetenz und Employability“
  • Betreuung von Studierenden im Rahmen von studienbegleitenden Praktika und Projekten
  • Kontaktmanagement national zu Unternehmen, Bundesverbänden und Ministerien
  • Personalführung von studentischen Mitarbeiter/innen, Tutoren und wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen
  • Internationaler Kontaktaufbau und Pflege hochschulübergreifender Kooperationen
  • Konzeptionen und Anpassungen
  • Koordination mit dem Professional Center der Universität zu Köln
   
  Promotion, Studium & Schule
2008-2010
11/2010
Promotion (Dr. phil.), Universität zu Köln, Köln im Fach Sozialwissenschaften
Thema: Bedeutungszunahme und Qualitätsentwicklung der Career Service-Arbeit an deutschen Hochschulen. Gesamtnote: 0,6.
  • Historische Entwicklungsprozesse in England, USA und Deutschland
  • Auswirkungen der Bologna-Hochschulreform
  • Bestandsaufnahme der CS-Arbeit an deutschen Hochschulen
  • Definition und Grundmodell für die deutsche CS-Arbeit
  • Qualitätsentwicklung in England, USA und Deutschland
  • Total-Quality-Management-Modell für die deutsche CS-Arbeit
  • Deutsches Praxismodell der CS-Arbeit
  Auszeichnung: Stipendiatin der Fulbright Kommission "Seminar for German Administrators in International Education 2008"
Besuch internationaler Austausch- und Wissenschaftsorganisationen sowie ausgewählter Hochschulen und Austausch mit verschiedenen Bildungsexperten über internationale und transatlantische Hochschulentwicklungen.
Washington, D.C. und New York, USA.

 
2003-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Lehr- und Forschungsbereichs Wirtschaftswissenschaft, Bildungsökonomie und Ökonomische Bildung
Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaft der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
  • Eigenverantwortliche Gestaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich der Wirtschaftswissenschaft (u.a. Personalwirtschaft, Projektmanagement)
  • Forschung, wissenschaftliche Ausarbeitungen im Rahmen des Promotionsvorhabens
  • Studienberatung und Beratung von Diplomarbeiten
1999-2002
07/2002
Diplom Pädagogin (Uni), Universität zu Köln, Köln
Abschlussnote: sehr gut mit Auszeichnung
Diplomarbeit im Fach Wirtschaftswissenschaft, Note: sehr gut (1,0)
Fächer: Erziehungswissenschaft (Schwerpunktfach Weiterbildung), Wirtschaftswissenschaft, Systemische Beratungsmethoden, Psychologie
1992-1998
05/1998
Diplom Sozialpädagogin (FH), Georg-Simon-Ohm Fachhochschule, Nürnberg
Abschlussnote: sehr gut
Diplomarbeit im Fach Erwachsenenbildung, Note: sehr gut (1,0)
Fächer: Weiterbildung, Erlebnispädagogik, Rechtslehre, Psychologie, Medizin
1978-1991
07/1991
Schulausbildung in München
Fachhochschulreife, Städtische Fachoberschule, München